Lesezeit: 3 Minuten

Der Altbauputz und die frisch verputzte Wand haben eine Gemeinsamkeit. Grundiert man sie nicht, dann fällt mit der Zeit der Putz von der Wand und hinterlässt hässliche Stellen. Eine leicht klebende und verfestigende Wirkung haben die Siloxane, die in der Grundierung enthalten sind und damit den Wandputz festigen.

Wenn der Malermeister oder auch Sie selbst, den Untergrund zum Verputzen vorbereiten möchten, dann ist eine Putzgrundierung notwendig. Eine Putzgrundierung muss je nach Untergrund verschiedene Eigenschaften aufweisen. Hat man zum Beispiel sehr sandige Wände sollte man diese vorher abdecken mit einem veritablen Tiefengrund, damit sie nicht mehr zu stark saugen. Außerdem ist eine Putz Grundierung da, um verschieden saugende Untergründe gleichmäßig anzupassen. Die Wände müssen trocken, fettfrei und sauber sein, damit ein Erfolg eintreten kann.

1Putzgrundierung verarbeiten

Die Silikatfarben haben sich durch chemische Prozesse in Form einer Verkieselung beim Auftragen mit der Wand verbunden. Es ist schwierig diese zu entfernen und hässliche Spuren bleiben zurück. Das erschwert natürlich den Einsatz von Putzgrundierungen. Deshalb ist es wichtig die obere Ebene der Silikatfarbe abzutragen um anschließend eine Putz Grundierung aufzutragen, bevor die Wand verputzt wird.

Bei Leimfarben steht man vor einer echten Herausforderung, wird aber heutzutage nur noch für besondere Fälle eingesetzt. Versucht man auf Leimfarbe zu streichen oder zu tapezieren, ist man zum Scheitern verurteilt. Auch ein lösungsmittelfreier Tiefengrund wird nicht auf einer Leimfarbe haften. Sie bietet einfach keinen tragenden Untergrund und ein verputzen ohne Grundierung wäre hier einfach eine Materialverschwendung.

Der Tiefengrund sollte schnell entfernt werden wenn beim Arbeiten mit Putzgrundierfarbe etwas daneben geht und Bauteile wie zum Beispiel Fliesen, Türen oder Fenster betroffen sind. Am besten nimmt man dazu viel Wasser zur Beseitigung des Tiefengrunds.

2Vorteile einer Grundierung

  • Mit einer Putzgrundierung wird ein leichteres arbeiten gewährleistet
  • Sie ist diffusionsoffen
  • Die Grundierung dient als Haftvermittler
  • Geringere Saugfähigkeit des Untergrundes
  • Oberfläche ist leichter zu gestalten und künstlerisch auszufertigen
  • Kann auf alle mineralischen Untergründen wie Kalk, Gips und zementhaltigem Putz gestrichen werden

3Welchen Putzgrund?

Dekorputz

Bei einem Dekorputz zwischen 0,5 und 3 mm eignet sich der normale Tiefgrund.

Grundputz

Haben Sie einen Grundputz mit einer Stärke von 10 – 20 mm sollte hier auf spezielle Grundputzgrundierungen zurückgegriffen werden.

4Welche Vorbereitungen?

  • Auf jeden Fall muss der Untergrund tragfähig und stabil sein. Ist er das nicht, dann wird auch das Ergebnis nicht lange halten und nicht gut aussehen
  • Schimmel- und Feuchtigkeitsschäden sind immer vorher zu beseitigen, denn die Wand muss trocken und sauber sein
  • Sich den Putzgrund genau ansehen damit man weiß welche Vorbereitungsmaßnahmen zu treffen sind
  • Vor dem Verputzen müssen lose Teile entfernt, große Risse und Löcher gefüllt werden
  • Ist der Untergrund zu glatt wird er aufgeraut und bei stark saugendem Untergrund gut vor genässt
  • Mit einem Stahlbesen werden die abblätternde Farbe, Abplatzungen sowie Kalkausscheidungen entfernt. Der Staub kann mit einem Quast oder feuchtem Besen beseitigt werden
  • Bei stark verdichteten oder versiegelten Oberflächen kann eine Haftbrücke die Putzhaftung verbessern
  • Sind hartnäckige Ablagerungen wie zum Beispiel Nikotin, Fett oder Rückstände von Schalungs- oder Trennmitteln zu entfernen, dann muss ein Spezialreiniger eingesetzt werden

5Inhalte einer Putzgrundierung

  • Die Putzgrundierung setzt sich aus Quarzsand, Kunstharzdispersionen und Pigmenten für eine Weißfärbung zusammen. Bei Bedarf ist diese abtönbar, was unter einem farbigen Reibeputz sehr sinnvoll sein kann
  • Es gibt auch ökologische Produkte, die auf Kunstharze verzichten und unter Lehmputz verarbeitet werden können
  • Die Inhalte der Putzgrundierung verhindern, dass bei Neu- und Ausbauten die durstigen Gipsfaserplatten die Farbe, Fliesenkleber, den Anstrich sowie den Tapetenkleister zu schnell auf saugt
  • Außerdem kann die Schlussbeschichtung später falls notwendig von den Gipsplatten entfernt werden, ohne diese zu beschädigen

6Putzgrundierung im Außenbereich

Bei einer Außendämmung oder eines Neuanstrichs sollte man zuerst eine Putzgrundierung vornehmen. Das vermeidet Folgeschäden bei nicht behandelnden Untergründen. Hier ist es ratsam, sich von einem Maler oder Fachmann ein Gutachten einzuholen.

Ist der Untergrund sauber, fettfrei und trocken kann die Grundierung mit einer Rolle oder einem Quast aufgetragen werden und benötigt 24 Stunden zum Austrocknen.

7Sicherheitsvorschriften

Die Sicherheitsvorschriften sollten beachtet werden, obwohl die meisten Produkte relativ geruchsneutral sind, trotzdem für ausreichend Belüftung sorgen. Wichtig ist es Hautkontakt zu vermeiden und eine Schutzbrille zu tragen. Kommt doch einmal Putzgrundierung in das Auge, sofort mit viel Wasser ausspülen und wenn es schlimmer wird zum Arzt gehen. Nach dem Gebrauch können die Arbeitsgeräte unter fließendem Wasser gereinigt werden. Bitte die Reste einer Putzgrundierung als Schadstoff entsorgen. Denn nur völlig ausgetrocknet dürfen diese im Restmüll landen.

8Die Top 7 Putzgrund Produkte

Pufas Putzgrund P 32 – 15kg

  • Für Innen und Außen verwendbar

Wacolit Putzgrund Quarzsand weiß – 20kg

  • Für Innen und Außen verwendbar
  • Hervorragende Haftvermittlung
  • Leicht zu Verarbeiten
  • Diffusionsfähig
  • Egalisierung des Untergrundes

Quarzgrund Putz Grundierung 50kg

  • Spezialgrundierung quarzsandgefüllt für Innen- und Außenputz
  • Frostbeständig und wasserdicht geeignet
  • Für Betonuntergründe
  • Grundierungspräparat auf Basis einer Dispersion von Acrylharz und Quarzfüllstoff
  • Grundierung für unter Fliesenkleber, Fassadenputz, Farben und Spachtelmasse

RyFo Colors Quarzgrund 15kg

  • Für extrem griffigen Untergrund (haftvermittelnd)
  • Innen und Außen verwendbar
  • Gebrauchsfertig
  • Zertifiziert
  • Alkalibeständig
  • Lösemittelfrei
  • Diffusionsfähig
  • Wasser verdünnbar
  • Zur Vorbehandlung für spätere Beschichtung mit Silikonharz-, Dispersions-, Silikat- oder Mineralputzen

MEM Super Haftgrund 5L

  • Untergrundhaftung für Flächen wie Mörtel, Estrich, Beton, Putz, Holzfaser- und Gipsplatten, Marmor, Bitumen- und Fliesenuntergründen
  • Ein Haftvermittler für nicht saugende und saugende Untergründe

ISOL Bau Quarzgrund Putz Grundierung 15kg

  • Bestimmt für die Grundierung unter Fliesenkleber, Farben, Spachtelmasse und Fassadenputz
  • Eine Spezialgrundierung für Innen- und Außenputz quarzsandgefüllt
  • Für Betonuntergründe
  • Geeignet für Frost
  • Wasserdicht

Putzgrundierung Weiß mit Quarzsand 20 kg

  • Weiß, mit Quarzsand veredelte Putzgrundierung
  • Innen & Außen geeignet
  • Für Putz-Systeme und WDVS

9Video zum Thema Putzgrundierung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here